Die Konstitutionalisierung Der Europ Book PDF, EPUB Download & Read Online Free

Die Konstitutionalisierung der Europäischen Union
Author: Falco Federmann
Publisher: Josef Eul Verlag GmbH
ISBN: 3899366190
Pages: 421
Year: 2007
View: 947
Read: 1182

Die Konstitutionalisierung der Verbandsgewalt in der (neuen) Europäischen Union
Author: Erhard Busek
Publisher: Böhlau Verlag Wien
ISBN: 3205775333
Pages: 256
Year: 2006
View: 327
Read: 1232

Konstitutionalisierung und Normativität der europäischen Grundrechte
Author: Jörg Philipp Terhechte
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 3161505093
Pages: 107
Year: 2011
View: 1277
Read: 540
Die Europaische Union erhebt den Anspruch, eine Wertegemeinschaft zu sein, in der das Bekenntnis zu Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und zu den Grundrechten eine zentrale Rolle spielen soll. Auf dieser Grundlage hat der Gerichtshof der Europaischen Union schon fruh damit begonnen, einen ungeschriebenen Grundrechtskatalog zu entwickeln, der schliesslich mit den nationalen Grundrechtsverburgungen die Grundlage eines europaischen Grundrechtsverbunds bildet. Mit dem Inkrafttreten des Lissabonner Reformvertrags zahlen die europaischen Grundrechte nunmehr auch zum niedergeschriebenen acquis des europaischen Unionsrechts. Obwohl die Konstitutionalisierung der europaischen Grundrechte mit diesem Schritt scheinbar abgeschlossen ist, haben sie paradoxer Weise an Normativitat eingebusst. Diese These wird von Jorg Philipp Terhechte anhand der Neuerungen des Lissabonner Vertrages und der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts entfaltet. Die Untersuchung verortet damit zugleich die europaischen Grundrechte im Verfassungssystem der Europaischen Union.
Die Europäische Union auf dem Weg in den Verfassungsstaat
Author: Berthold Rittberger, Frank Schimmelfennig
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593381818
Pages: 322
Year: 2006
View: 389
Read: 409

Die graduelle Konstitutionalisierung der Europäischen Union
Author: Paul W. Thurner
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 3161488520
Pages: 272
Year: 2006-01-01
View: 529
Read: 1076
Originally presented as the author's thesis (Habilitation-postdoctoral)--Fakult'at f'ur Sozialwissenschaften der Universit'at, Mannheim, 2004.
The Making of a European Constitution
Author: Sonja Puntscher Riekmann, Wolfgang Wessels
Publisher: Springer Science & Business Media
ISBN: 3531900951
Pages: 263
Year: 2007-08-19
View: 497
Read: 741
The aim of this publication is an analysis of the process of European constitutionalisation and its entanglement with relevant national discourses. Thus, national constitutional traditions in Austria, France, Germany and the United Kingdom are evaluated with regard to the positions of the respective national representatives in the European Convention. Interviews with Members of National Parliaments and of the European Parliament as well as a content analysis of the debate on the future of Europe in print media form the empirical basis of this study.
Die Konstitutionalisierung des Völkerrechts aus systemtheoretischer Sichtweise
Author: Clemens Mattheis
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3662568187
Pages: 559
Year: 2018-06-06
View: 657
Read: 597
Das Buch befasst sich mit der Fragestellung nach einer Konstitutionalisierung des Völkerrechts und beleuchtet diese aus einer systemtheoretischen Sichtweise. Das Werk setzt sich zunächst intensiv mit der Systemtheorie von Niklas Luhmann auseinander und analysiert anschließend sowohl vorherrschende Konstitutionalisierungs- als auch Fragmentierungstendenzen. Ausführlich wird dabei auf den Ansatz des sog. Societal Constitutionalism eingegangen und die Hauptthese der Vertreter dieses Ansatzes kritisch gewürdigt. Schließlich beleuchtet das Werk die Konstitutionalisierung des Völkerrechts unter systemtheoretischen Gesichtspunkten und untersucht, inwieweit ein autonomes oder sogar autopoietisches Rechts- und Politiksystem auf internationaler Ebene existieren und ob diese beiden Systeme analog zur nationalstaatlichen Ebene durch eine Art strukturelle Kopplung verbunden sind. Im Kern bejaht das Werk ein Vorliegen einer strukturellen Kopplung und dadurch auch eine Konstitutionalisierung zumindest in einem abgeschwächten Maß.
Europas symbolische Verfassung
Author: Bruno Scholl
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531904345
Pages: 338
Year: 2007-10-24
View: 1281
Read: 329
Ziel der Arbeit ist es, aus einer konstruktivistischen Perspektive die Frage nach dem Einfluss nationaler Verfassungstraditionen auf die Konstitutionalisierungsdiskurse des Konvents mit Hilfe theoretisch abgeleiteter Modelle über die Bildung und Aushandlung von Präferenzen zu beantworten.
Konstitutionalisierung in der EU
Author: Kirstie Raby
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638249581
Pages: 5
Year: 2004-01-31
View: 599
Read: 339
Essay aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, Note: 2,0, Freie Universität Berlin (Europäisches Zentrum für Staatswissenschaft und Staatspraxis), Veranstaltung: Die EU als politische Gemeinschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Die ganze Debatte, die über den Konvent und den Vertragsentwurf stattgefunden hat, wurde oft vom Thema "Konstitutionalisierung" begleitet. Dies ist verständlich, da dieser Begriff der Konstitutionalisierung einen Transformationsprozess betrifft, der daraus besteht, dass ein auf traditionellen völkerrechtlichen Vertragsbeziehungen beruhendes rechtlich-politisches System sich in ein System umwandelt, wo die - im Fall der Europäischen Gemeinschaft gemeinschaftlichen – Vorschriften eine Verfassungsqualität erhalten. Konkreter, im Kontext der Europäischen Gemeinschaft ähneln die Verträge immer mehr einer Verfassung als völkerrechtlichen Verträgen. Dadurch nähert sich die Europäische Gemeinschaft weniger einer internationalen Organisation als einer sui generis komplexen Mehrebenenstruktur an, in der die Zuständigkeiten auf jeder Ebene aufgelistet werden, und die in die gleiche Kategorie wie der Föderalstaat einzuordnen ist.
Konstitutionalisierung des "Cyberspace"
Author: Klaus W. Grewlich
Publisher:
ISBN:
Pages: 118
Year: 2001
View: 1229
Read: 339

Föderalismusreform in Deutschland
Author: Julia von Blumenthal, Stephan Bröchler
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531175696
Pages: 234
Year: 2010-08-13
View: 237
Read: 1109
Vier Jahre nach Verabschiedung der ersten Stufe der Föderalismusreform ist es Zeit für eine erste Bilanz: Sind die angestrebten Ziele der Entflechtung von Kompetenzen und der Verringerung des Blockadepotenzials des Bundesrates erreicht worden? Lässt sich eine Abkehr des deutschen Föderalismus von dem über lange Zeit gewachsenen Unitarisierungspfad beobachten oder behalten die Skeptiker recht, die die Verfassungsreform als zu halbherzig und im Ergebnis wirkungslos kritisieren? Die Autoren dieses Bandes geben empirisch fundierte Antworten auf diese Fragen. Darüber hinaus werden Ergebnisse der vergleichenden Forschung über Verfassungsreformen vorgestellt, aus der deutlich wird, welche institutionellen und akteursspezifischen Rahmenbedingungen erfolgreiche Reformen begünstigen.
Konstitutionalisierung des englischen Verwaltungsrechts
Author: Benjamin Schirmer
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 3862340406
Pages: 475
Year: 2007-07-10
View: 443
Read: 1245
Vor dem Hintergrund der englischen Verfassungsreformen seit 1997 beleuchtet die Arbeit die Auswirkungen des Human Rights Act 1998 auf die verwaltungsgerichtliche Kontrolle, die sich wesentlich im Verfahren des judicial review manifestiert. Anhand der Fragestellung der Konstitutionalisierung widmet sich der Autor zunächst dem Aspekt der Subjektivierung des Verwaltungsrechtsschutzes und dem Einfluss der Garantie von Grundrechten auf die Kontrolldichte und die verfassungsrechtliche Legitimierung des judicial review. Die Arbeit mündet in Überlegungen, ob sich mit dem Human Rights Act eine Rechtsordnung herausgebildet hat, in der diesem Verfassungsgesetz mit seiner erstmaligen gesetzlichen Anerkennung von Grundrechten im englischen Recht ein höherrangiger Status zukommt.
Verfassung und Integration in Europa
Author: Achim Hurrelmann
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593377055
Pages: 329
Year: 2005-02-14
View: 641
Read: 458
Im Oktober 2004 unterzeichneten die EU-Regierungschefs die europäische Verfassung. Doch wird diese zu einer Demokratisierung der EU führen? Oder scheitert sie daran, dass zentrale Voraussetzungen der Demokratie •etwa ein Zusammengehörigkeitsgefühl der Bevölkerung – in der EU nicht bestehen? Achim Hurrelmann legt dar, welche Bedingungen für die Umsetzung einer konstitutionellen Demokratie gegeben sein müssen. Er erläutert verschiedene in der EU-Verfassungsdebatte vertretene Konstitutionalisierungsmodelle und bewertet das demokratische Potenzial des aktuellen Verfassungsentwurfs.
From Empire to Union
Author: Jo Eric Khushal Murkens
Publisher: OUP Oxford
ISBN: 0191652016
Pages: 272
Year: 2013-01-17
View: 1024
Read: 187
Germany has long been at the centre of European debates surrounding the modern role of national constitutional law and its relationship with EU law. In 2009 the German constitutional court voted to uphold the constitutionality of the Lisbon Treaty, but its critical, restrictive decision sent shockwaves through the European legal community who saw potential threats to further European integration. What explains Germany's uneasy relationship with the project of European legal integration? How have the concepts of sovereignty, state, people, and democracy come to dominate the Constitutional Court's thinking, despite not being defined in the Constitution itself? Despite its importance to the whole enterprise of the European Union, German constitutional thought has been poorly understood in the wider European literature. This book presents a historical account of German conceptions of constitutional law, providing the understanding necessary to see what is at stake in contemporary debates surrounding the constitution and the European Union. Examining the modern development of German constitutional thought, this volume traces the key public law concepts of state, constitution, sovereignty, and democracy from their modern emergence in the 19th century through to the present day. It analyses the constitutional relationship between Germany and the EU from a sociological and historical perspective, looking at how German constitutional law has conflicted and compromised with EU law, and the difficulties this has raised. Filling a significant gap in comparative constitutional law literature, this book provides an account of the major schools of German constitutional thought and their development. Against this backdrop it offers a fascinating insight into Germany's relationship with the European Union.
Rechtsentwicklungen in Deutschland
Author: Adolf Laufs
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110913216
Pages: 572
Year: 2006-01-01
View: 294
Read: 216
The book is not only oriented towards students whose interests are centred on history, but also law students in general. The 13 chapters as select examples examine the historical foundations of law and its relation to the present day. The work offers a fascinating approach in the way it combines constitutional, civil and criminal law and examines their interrelation in respect to the history of ideas. The time period extends from the Middle Ages to the contemporary age. The select main subjects are: The Sachsenspiegel and Medieval Legal Thought, Town Law, Reception of Roman Law, Imperial Law and Imperial Reform, Constitutional Law of the Holy Roman Empire, Natural Law and the Enlightenment, the German League and the Historical School of Law, St. Paul's Church and the Constitutional National State, the Weimar Republic and the National Socialist Perversion of the Legal System, Post-war Germany, European Inheritance and Integration. The thoroughly revised new edition offers an additional section on the consequences of European legal developments. The detailed and enlarged bibliographies before each chapter make the reading and work book a valuable aid for more advanced studies at the same time. It includes a place, person and subject index.