Geschichte Und Zukunft Der Europ Book PDF, EPUB Download & Read Online Free

Geschichte und Zukunft der Europäischen Identität
Author: Wolfgang Schmale
Publisher: W. Kohlhammer Verlag
ISBN: 317020100X
Pages: 246
Year: 2008
View: 599
Read: 1332
English summary: In the early modern era European identity was expressed in the vision of Europe as a Christian republic. With the 18th century's enlightenment the idea of European culture developed. Europe's identity was its culture. The wars and crimes of the first half of the 20th century put an end to this certitude. Instead of the unifying European culture the project of European unification in the areas of economy, politics, society, education, science, culture etc. was born. Up to today no European identity or as former president of the European commission Jacques Delors said: ?Giving Europe a soul? has been created. European identity remains a challenge for the future.The integration and conflation through globalisation questions the paradigm of unity. Step by step this paradigm is replaced by that of cohesion in a globalising world. Thus European identity must rather be understood as cohesion in global plurality than as a unified entity.For the first time a history of European culture beginning with the 15th century, taking even older sources into account, until today is presented. This work gives a reliable base for examinations of future European identity. German description: In der fruhen Neuzeit druckte sich die Europaische Identitat in der Vorstellung von Europa als Christlicher Republik aus. Im 18. Jahrhundert gelangte mit der Aufklarung die Idee von Europa als Kultur zum Durchbruch. Europas Identitat war seine Kultur. Die Kriege und Verbrechen in der ersten Halfte des 20. Jahrhunderts beendeten diese Selbstgewissheit. An die Stelle der als Einheit gedachten Europaischen Kultur trat das Zukunftsprojekt Europa, namlich die im Zuge der Europaischen Integration zu schaffende Europaische Einheit, die Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Bildung und Wissenschaft, Kultur usw. umfasste. Bis heute ist es allerdings nicht gelungen, daraus eine Europaische Identitat zu schopfen. "Europa eine Seele geben" - so formulierte es der fruhere Prasident der Europaischen Kommission Jacques Delors. Europaische Identitat erweist sich als Zukunftsaufgabe. Die Globalisierung mit ihren Verflussigungs- und Vernetzungseffekten stellt dabei das bisher gultige Paradigma der Einheit in Frage. Schritt fur Schritt wird dieses durch das Paradigma der Koharenz in einer sich globalisierenden Welt ersetzt. Die kunftige Europaische Identitat ist daher weniger als Wesenseinheit und eher als Koharenzbildung in der europaischen und globalen Vielfalt zu verstehen. Erstmals wird hier eine "Geschichte der Europaischen Identitat" geboten, die, altere Wurzeln bedenkend, von der Mitte des 15. Jahrhunderts bis in die Gegenwart reicht. Diese Geschichte liefert ein verlassliches Fundament fur die Betrachtung der Zukunft der Europaischen Identitat.
Was wird aus der Europäischen Union?
Author: Wolfgang Schmale
Publisher: Reclam Verlag
ISBN: 315961316X
Pages: 150
Year: 2018-03-16
View: 1319
Read: 1014
Europa scheint bis zum Hals in Problemen zu stecken. Angesichts von Brexit und Finanzkrise hier, Populismus und Europamüdigkeit dort scheint es nur noch die Wahl zwischen Streit und Stillstand zu geben. Doch woher kommen all die Schwierigkeiten? Oder geht es Europa vielleicht doch gar nicht so schlecht? Mit dem Blick des Historikers und der Haltung eines überzeugten Europäers erkundet Wolfgang Schmale die Wurzeln der genannten Phänomene und macht sich über das Verhältnis von Nation und Europa Gedanken. Vor allem aber zeigt er auf, wie die Europäische Union doch noch den Weg in die Zukunft finden kann.
Die Alpen
Author: Werner Bätzing
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406501850
Pages: 431
Year: 2003-01-01
View: 1232
Read: 1258
Alps, alpine landscape, alpine landuse, alpine economy, alpine cultural history.
Das neue Europa
Author: Rüdiger Dammann, Ingke Brodersen
Publisher:
ISBN: 3473551384
Pages: 159
Year: 2007
View: 695
Read: 1266
Die reich illustrierte Geschichte Europas und der Europäischen Union erläutert, wie sich das geeinte Europa entwickelt hat und welche Rolle es in der Welt spielt.
Quo vadis, Europa?
Author: Christoph Rabl
Publisher:
ISBN:
Pages: 77
Year: 2003
View: 1000
Read: 699

Globale Unternehmensgruppen
Author: Marc Amstutz
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 3161551818
Pages: 156
Year: 2017-03-01
View: 1061
Read: 629
Das 2013 ergangene Impacto Azul -Urteil des Gerichtshofs hat endlich klar gemacht, wie ungenugend die Niederlassungsfreiheit (Art. 49 AEUV) fur transnationale Unternehmensgruppen in der Union bislang verwirklicht wurde. Das neue Bewusstsein fur dieses Problem hat zu deutlichen Verschiebungen im europaischen Konzernrechtsdenken gefuhrt. Das traditionelle Schutzkonzept fur beherrschte Unternehmen und Aussenstehende entpuppte sich als unfahig, in dieser Hinsicht eine Losung zu bringen. Denn eine solche kann lediglich gefunden werden, wenn eine Antwort darauf gegeben wird, wie sich gleichmassige Bedingungen der Konzernbildung und -leitung im Binnenmarkt herstellen lassen. Das hat zur Einsicht gefuhrt, dass das angestrebte Ziel eines globalen Konzernrechts nur uber eine Wende vom konzernrechtlichen Schutzansatz zum Konzernorganisationsrecht zu erreichen ist. Marc Amstutz untersucht, wie den gegenwartigen Konzerngesetzgebungsarbeiten in der Union diese Wende rechtsdogmatisch gelingen kann.
Geschichte der Zukunft des Verkehrs
Author: Hans-Liudger Dienel, Helmuth Trischler
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593357666
Pages: 348
Year: 1997
View: 416
Read: 698
Deutsches Museum - Verkehr im Kopf: Interpretationen eines sozialen Phänomens - Gescheiterte historische Entwürfe zum Verkehr - Historische Entwürfe des öffentlichen Verkehrs - Historische Entwürfe zum individuellen Autoverkehr - Die Zukunft des Verkehrs: Verkehrsentwürfe an der Schwelle zum 21. Jahrhundert.
Die Nationalisierung Europas - Zu Stand und Zukunft der europäischen Identität
Author: Philipp Ebert
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640936817
Pages: 28
Year: 2011
View: 734
Read: 1240
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Neuere Geschichte, Note: 1,0, Friedrich-Schiller-Universitat Jena (Institut fur Politikwissenschaft), Veranstaltung: Hauptseminar Nation und Nationalismus, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit geht daher der Frage nach, ob man die aktuelle Form der kollektiven europaischen Identitat als Nation bezeichnen kann und welche Perspektiven sich fur das Nation-Sein von Europa zeichnen lassen. Die Europaer, so postuliere ich, sind zur Zeit noch nicht als Nation zu verstehen -diese Nation ist allerdings im Werden begriffen. Dieser These gilt es im Laufe der Arbeit nachzugehen. Um uber ein politisch so wirkmachtiges Phanomen wie Nation diskutieren zu konnen, ist es unerlasslich, Begrifflichkeiten zu klaren. Nation soll hier in Anlehnung an Anderson verstanden werden als (...) vorgestellte politische Gemeinschaft -vorgestellt als begrenzt und souveran." Die konstruktivistische Nationalismusforschung hat zwei Bedingungen formuliert, die obligatorisch sind, damit eine Gruppe eine Nation sein kann: erstens die Angehorigkeit zu einer gemeinsamen Kultur, von Gellner definiert als (...) a system of ideas and signs and associations and ways of behaving and communicating." Zweitens ist unerlasslich, dass sich die Mitglieder einer Gruppe gegenseitig als Angehorige der gleichen Nation sehen oder begreifen. (...) nations are the artefacts of men's convictions and loyalities and solidarities." In einer Betrachtung der etwaigen Nation Europa gilt es zu untersuchen, ob die Angehorigen der EU-Staaten einer gemeinsamen Kultur angehoren und ob sie sich gegenseitig als Nation verstehen. Die theoretische, aber auch die empirische Beschaftigung mit dem Phanomen Identitat hat indes gezeigt, dass es zur Bildung einer Identitat immer ein konstitutiv es] Ausserhalb" braucht, dass Identitat also nur durch Alteritat entstehen kann. Es ist daher auch zu untersuchen, was ein solches konstitutives Ausserhalb fur die eu
Geschichte und Zukunft der Arbeit
Author: Jürgen Kocka, Claus Offe, Beate Redslob
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593364875
Pages: 510
Year: 2000
View: 341
Read: 588
Ohne Arbeit sind materielle Sicherheit, sinnvolle Lebensgestaltung und gesellschaftliche Anerkennung nur schwer zu erlangen. Doch Massenarbeitslosigkeit und eine sich verändernde Erwerbsarbeit stellen diese zentralen Funktionen der Arbeit in Frage. Die Autoren beleuchten den Stellenwert der Arbeit in der Geschichte, diskutieren die gegenwärtige Beschäftigungskrise und zeigen Perspektiven für den Umgang mit der gewandelten Erwerbsarbeit in der Zukunft auf. Der Band entstand im Zusammenhang mit dem am Wissenschaftskolleg zu Berlin betriebenen Projekt AGORA - Arbeit, Wissen, Bindung.
Die gemeinsame Agrarpolitik
Author: Europäische Kommission. Generaldirektion Landwirtschaft und Ländliche Entwicklung, European Commission, European Commission. Directorate-General for Agriculture and Rural Development
Publisher:
ISBN: 9279232630
Pages: 20
Year: 2012
View: 775
Read: 1060

Die Stadt in der europäischen Geschichte
Author: Leonardo Benevolo
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 340637090X
Pages: 316
Year: 1993
View: 446
Read: 379

Der Kampf um die europäische Erinnerung
Author: Claus Leggewie, Anne Lang
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406619967
Pages: 224
Year: 2011-04-18
View: 423
Read: 1202
In diesem Buch analysiert Claus Leggewie die europäische Erinnerungslandschaft und besucht zusammen mit Anne Lang Erinnerungsorte, an denen sich aktuelle Geschichtskonflikte verdeutlichen lassen. Dabei steht die europäische Peripherie im Mittelpunkt, das Baltikum, die Ukraine, Jugoslawien, die Türkei, aber auch die europäische Kolonialvergangenheit und die Geschichte der Migranten. Auf diese Weise wird deutlich, dass der Weg zu einer politischen Identität Europas nicht über die Konstruktion einer inhaltlich eindeutigen europäischen Tradition führen kann. Nur in der Durcharbeitung und Anerkennung der konfliktreichen und blutigen Vergangenheit kann eine Gemeinsamkeit wachsen, die Europa politisch handlungsfähig werden lässt – ein wichtiger Baustein zur europäischen Selbstaufklärung.
Europa auf dem Weg in die Zukunft - Die europäische Verfassung
Author: Julia Düllmann
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638723984
Pages: 100
Year: 2007
View: 1230
Read: 1201
Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Jura - Europarecht, Volkerrecht, Internationales Privatrecht, Note: 14 (15), Fachhochschule des Bundes fur offentliche Verwaltung Bruhl - Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung, 33 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In Vielfalt geeint" ist die Devise des Europas der 25 Staaten auf dem Weg in die Zukunft. Gerade weil die Europaische Union mit momentan zehn neuen Landern vielfaltiger wird, sowohl auf wirtschaftlicher, kultureller und politischer Ebene, ist es unverzichtbar, die auseinanderstrebenden Krafte und unterschiedlichen Interessen zu bundeln. Die Zeit fur eine europaische Verfassung ist gekommen, mit der sich 450 Millionen Europaer aus 25 Landern identifizieren konnen. Das Europa der heutigen Tage schopft seine Kraft aus dem Vergangenen. Gelernt wurde aus den unzahligen blutigen Kriegen in den uber 2000 Jahren seiner gemeinsam erlebten Geschichte. Diese Historie schweisst die einzelnen Lander zusammen und fungiert als Bindeglied. Diese Phase schafft die Basis fur den nun greifbar werdenden Prozess der europaischen Verfassungsgebung. Mit ihr setze eine Diskussion um den Nutzen eines solchen Werkes ein. Im Ergebnis ist die EU heutzutage nicht nur verrfassungsfahig, sondern es bedarf auch dieses Textes. Die Europaische Verfassung spiegelt nicht allein die identischen Werte der Europaischen Gemeinschaft wieder, ihre Aufgabe besteht vor allem auch darin, die individuellen Interessen der Mitgliedstaaten zu schutzen. Gerade die vielerorts verkundeten Bedenken vor einem Europaischen Superstaat zeigt wie wichtig die Wahrung der Individualinteressen ist. Nachvollziehbar und demokratisch legitimiert sind die Schlagworte der Konventsarbeiten. Die neue Verfassung regelt auf hunderten Seiten, welchen Einfluss kunftig die Zentrale in Brussel auf die Entscheidungen der Nationalstaaten haben wird und wie die europaische Einigung voranschreiten soll. Die neue Hausordnung im kunftigen Europa wird die Zu"
Philosophische und politische geschichte der europäischen handlung und pflanzörter in beyden Indien
Author: abbé Raynal (Guillaume-Thomas-François)
Publisher:
ISBN:
Pages:
Year: 1778
View: 235
Read: 1096

2011
Author:
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 311031228X
Pages: 2991
Year: 2011-01-01
View: 985
Read: 580
Particularly in the humanities and social sciences, festschrifts are a popular forum for discussion. The IJBF provides quick and easy general access to these important resources for scholars and students. The festschrifts are located in state and regional libraries and their bibliographic details are recorded. Since 1983, more than 639,000 articles from more than 29,500 festschrifts, published between 1977 and 2010, have been catalogued.